Wiehltaler Leichtathletik Club 1981 e.V.

Bilal Chibani NRW Meister über 3000 m

29.04. Neuss
"Das er das Rennen so locker gewinnen würde, das hätte ich nicht für möglich gehalten," bekannte Trainer Klaus Heinen, als sein Schützling Bilal Chibani als Sieger bei den NRW Langstreckenmeisterschaften über die Ziellinie lief. Doch als sein vermeintlich stärkster Rivale, der Paderborner Leonard Scheike (Startnummer 192), nach 2 Runden mit starken Fußschmerzen aufgeben musste, war das 3000 m Rennen der Altersklasse M15 für Bilal bereits entschieden. 600 m vor dem Ziel beschleunigte er und lief seinen Konkurrenten auf und davon. Die Zeit von 9:44,03 Min. war danach nebensächlich, da das Tempo von Anfang an verschleppt wurde und es hier nur um den Sieg ging. Glücklich nahm er bei der Siegerehrung einen großen Pokal für die NRW Meisterschaft in Empfang. Herzlichen Glückwunsch !

Seinem jungen Konkurrenten aus Paderborn wünschen wir, das die Verletzung schnell überwunden werden kann, damit er schon bald wieder seine Runden im Stadion drehen kann. Gute Bessererung !

Das Rennen von Bilal ist in den folgenden Fotos dokumentiert.

 

Genugtuung für Luis Vieweg

29.04. Hemer
Vor der Wettkampfsaison sollte man mit der Bewertung von Erfolgen etwas vorsichtig sein, aber Genugtuung ist sicherlich angebracht. Die Leitung des NRW Kaders hatte zu einem Sprinttest im Hemer eingeladen und die besten NRW Nachwuchsprinter waren nach Deilinghofen ins Sauerland gekommen. Hier zeigte
Luis Vieweg, 16 über 30 m und 80 m aus dem Block die schnellsten Zeiten. Bei nur 10° Außentemparatur kann man kaum schnelle Zeiten erzielen, so daß die 2,88 Sek. im 30 m fliegenden Sprint schon eine Aussage seiner guten Verfassung ist. Im 80 m Sprint aus dem Startblock hatte er immerhin den letzjährigen Deutschen 100 m U18 Meister neben sich. Im Ziel war er Joshua Michallik (Warstein) hinter Luis, bei dem die Uhr bei 9,08 Sek. stehen blieb.
Nun wie bereits oben erwähnt: Sprintvergleiche vor der Wettkampfsaison sind letztendlich kein Gradmesser der Schnelligkeit im Juni oder Juli, aber die Gennugtung wird Luis gut tun.

K.H.

Die Ergebnisse vom Kadertest siehe Presseberichte - Ergebnislisten

 

Ergebnisse vom Aggerlauf am 29.04.17

Gummersbach 29.04.

3 WLC Läufer waren beim Aggerlauf in Gummersbach-Lantenbach am Start.

5. Platz 2,0 km W12 Josephine Schmalz 9:58 Min.
8. Platz 10 km M45 Markus Schmidthaus 53:42 Min.
10.Platz 10 km M45 Holger Schmalz 55:08 Min.

Vielen Dank für Euren Einsatz.

Beim Aggerlauf: Stefan Klaas mit Tochter Destina

Das ist die kleine Tochter unseres langjährigen Mitgliedes Stefan Klaas. Destina startete beim Aggerlauf in Lantenbach.

 

KSB Sportabzeichen: Diesmal nur Platz 2

27.04.17 Gummersbach Die Siegerehrung der Sportabzeichenaktion war diesmal eine kleine Enttäuschung, denn im Gegensatz zu den Vorjahren, wo man regelmässig über 100 Sportabzeichen erreicht hatte, waren es diesmal nur 69 Stck. Das reichte in der Gesamtwertung der Vereine unter 500 Mitglieder immer noch für Platz 2. Esther Schittko vertrat den WLC bei der Ehrung im Gebäude der Agger Energie in Gummersbach und nahm vom KSB Vorsitzenden Hagen Jobi die Urkunde in Empfang.

 

Übungsleiter (m/w) Schüler 7-9 Jahre gesucht

Unsere derzeitige Übungsleiterin für den Schülerbereich 7 - 9 Jahre wird uns zum 30.06.17 leider verlassen.

Wir suchen deshalb ab sofort eine neue

Übungsleiterin bzw. einen neuen Übungsleiter für den Grundlagenbereich Leichtathletik, sowie die selbstständige Mitarbeit in unseren Kindergarten und Grundschulenprojekt.

Übungsstunden: Montags und Freitags 17:30 - 19.00 Uhr

Übungstunden in der Vertrags-Kindergärten und Grundschulen erfolgen nach Vereinbarung.

Die Einarbeitung erfolgt durch unserer Übungsleiterinnen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Kontakt und Bewerbung bitte über unseren 1. Vorsitzenden Klaus Heinen

Kontaktdaten: klaus.heinen@t-online.de - Tel. 02261 - 72325 - info@wiehltalerlc.de


Aktuelle Kreisbestenliste 2017

Ab sofort kann die aktuelle Kreisbestenliste 2017 hier abgerufen werden.

Siehe unter Der Verein - Fachverbände - Leichtathletik Kreis Oberberg

Pitsch in Hamburg 3:25,15 Std.

23.04. Hamburg

Markus Pitsch erzielte beim Hamburg Marathon eine neue persönliche Bestzeit. Die Einteilung seines Rennens erfolgte nach Plan, so daß er im Ziel in 3:25,15 Std. die anvisierte Zeit von 3:30 Std. sogar noch unterbieten konnte. Wir gratulieren ganz herzlich !

 

Helena im Kugelstoßen verbessert

23.04. Leverkusen
Das kühle Wetter war beim Werfertag des TV Leichlingen in Leverkusen wenig einladend für neue Bestleistungen. Wenigestens hielt sich der Regen zurück. Trotzdem gelang
Helena Kopp, 13 im Kugelstoßen mit 8,42 m ihre bisherige bestmerake zu steigern.

Weitere Ergebnisse:
W13: Helena Kopp, Diskus 21,57 m und Speer 22,59 m. W14: Morgane Pieper Kugel: 6,68 m, Diskus 17,05 m und Speer 18,10 m

Wer mag das schnelle Mädchen sein ?

Diese schöne Zeichnung haben wir heute erhalten.

Nun stellen wir die Frage:

Wer mag die junge Athletin sein, welche auf dieser Zeichnung dargestellt ist ?

Dem Zeichner danken wir ganz herzlich und stellen fest, das man die Osterferien auch kreativ nutzen kann.

Infos bitte info@wiehltalerlc.de

 

Wiehler Läufer in Ruppichteroth erfolgreich

Weit vorne: Bilal Chibani

15.04. Ruppichteroth

Zum 43. mal veranstaltete der TV Ruppichteroth seinen Osterlauf der mit über 300 Läufern gut besucht war. Die hügelige Strecke und das nasse kühle Wetter hielt jedoch auch die WLC Läufer nicht davon ab, dort gute Leistungen zu erzielen. So gelang Markus Pitsch, 47 trotz der langen Steigung kurz vor dem Ziel im Halbmarathonlauf in 1:35,21 Std. sogar noch eine Jahresbestzeit. Seine läuferische Überlegenheit demonstrierte Bilal Chibani, 15 im Lauf über 5 km, wo er in 15:51 Min. sogar die 16 Minutengrenze unterbot. Allerdings ist die ganz genaue Länge der Strecke nicht bekannt, da sie bisher noch nicht amtlich vermessen wurde. Da sind also Differnzen nach unten möglich. Trotzdem eine imposante Leistung. Er geht nun auch als klarer Favorit bei den in 14 Tagen in Neuss stattfindenden NRW Bahn Langstreckenmeisterschaften (3000 m) in das Rennen. Einen sehr guten Eindruck hinterließ Detlef Jahner, 53 im Lauf über 10,5 km. Er überquerte als Vierter im Gesamtklassement das Ziel in 40:02 Min. "Ich arbeite zur Zeit daran, die Norm für die Deutschen Seniorenmeisterschaften 37:00 Min. zu erfüllen. Hierfür kam mir das Rennen in Ruppichteroth wie gerufen. Allerdings hätte eine 39 vor dem Komma besser ausgesehen", so sein Kommentar. Unser Neumitglied Markus Schmidthaus, 45 konnte im 10,5 km Lauf in 55:34 Min,. gefallen. Er belegte in seiner Altersklasse M45 den 5. Platz

 

Bilder aus Ruppichteroth