Wiehltaler Leichtathletik Club 1981 e.V.

Lungensport

Reha Lungensport

Lungensport

Sprecher der Abteilung:
Dr. Kerstin Bastian
Büttinghausener Str. 2
51674 Wiehl
Tel. 02262 - 91139


Sport betreiben können auch lungenerkrankte Menschen

Die Verbesserung des physischen und psychischen Zustandes ist die Folge. Wie positiv sich gemeinsamer Sport mit Menschen die krankheitsbedingt das gleiche Los ertragen müssen auswirkt, haben mittlerweile mehr als 100 Patienten erfahren. Es werden immer mehr.


Bei folgende Lungenerkrankungen sind die Sportgruppen offen:

Asthma bronchiale — Chronische Bronchitis
Lungenemphysem - COPD
Lungenfibrose - Mukoviszidose
Zustand nach Lungenoperationen


Ein genehmigter Rehaantrag von der Krankenkasse ist notwendig. Die Teilnahme ist darüber hinaus kostenlos.

Eine Mitgliedschaft mit ermässigtem Betrag ist erwünscht.

Außerdem ist aber auch möglich am Lungensport ohne Rehaantrag auf Basis der Vereinsmitgliedschaft mit etwas erhöhten Beitrag teilzunehmen.

 

Lungensport in Eckenhagen

Die Übungsstunden finden in der Sporthalle der Rehaklinik in Eckenhagen statt:

Die Übungsgruppe: Beginn: 18.00 Uhr ( auch für Sporler mit externer Atemhilfe )

Die Trainingsgruppe: Beginn: 19.00 Uhr ( für Sportler die stärker beansprucht werden können )

Trainer ist Frau Dr. Kerstin Bastian und die betreuende Ärzte sind Dr. Roland Kliche und Dr. Frank Richling, Gummersbach.

 

Lungensport in Wiehl

Die Übungsstunden finden in Wiehl

in der Turnhalle der freien christlichen Grundschule in Wiehl (Neuwiehler Str. 37) statt.

Dienstags von

17:15 - 18:15 Uhr und

18:30 - 19:30 Uhr


Trainer ist Frau Sabine Bilik und die betreuenden Ärzte Dr. Roland Kliche und Dr. Frank Richling, Gummersbach



 

Warteliste für den Lungensport in Eckenhagen

Das Interesse für den Lungensport ist riesengroß. Aus diesem Grund müssen wir für den Lungensport in Eckenhagen leider eine Warteliste erstellen. Wir versuchen aber für alle Interessenten eine akzeptable Lösung zu finden.

LuSpo: Tolle Stimmung bei der Weihnachtsfeier

Freude, Besinnlichkeit, interessante Geschichten und Vorträge. Die Weihnachtsfeier der Lungensportgruppe 2 war wieder ein vorweihnachtliches Event für alle 35 Anwesenden, die sich im gemütlichen Restaurant Reinhold in Lieberhausen trafen.

Eine hochinteressante musikalische Darbietung zeigte
Fritz Duesberg aus Gummersbach, der seine Lungenkapazität durch systematisches Üben mit dem Horn schon auf 50 % verbesserte. Es gelang ihm hiermit ein seltener Spagat: Die Liebe zur Musik mit seinen gesundheitlichen Problemen zu verbinden. In Lieberhausen spielte er zwei Stücke von Felix Mendelson Bartholdy und Johann Sebastian Bach und erntete dafür viel Beifall. Zur Nachahmung empfohlen ?

Auch Sylvia Rothe beeindruckte mit einem geschliffenen Vortrag einer Weihnachtsgeschichte. Später erfuhren wir, das sie früher in einem Laientheater mitgespielt hatte.

Übungsleiterin
Kerstin Bastian stand natürlich besonders im Vordergrund, denn sie leitet die Gruppe sehr erfolgreich schon über 11 Jahre. Alle "LuSpos" bedankten sich aufrichtig für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, denn eines war den denn Anwesenden klar: Diese Aktivitäten sind unbezahlbar.

OVZ Interview der Woche mit Dr.Kerstin Bastian

Sport und Nichtrauchen sind die beste Medizin

Die Lungensportgruppen feierten kürzlich ihr 10 jähriges Bestehen. Die Oberbergische Volkszeitung nahm dieses Jubiläum zum Anlass, die Gründerin und Trainerin der Lungensportgruppen Dr. Kerstin Bastian im Rahmen des "Interviews der Woche 40" zu befragen. Lungenkrankheiten breiten sich in Deutschland immer mehr aus, weshalb der Anker Sport auch für diese Patientengruppe immer mehr Bedeutung gewinnt.

 

25.07.14 LuSpo feierte sein 10 jähriges Bestehen

Wiehl 25.07.
Der Lungensport im Wiehl (Eckenhagen) ist 10 Jahre alt. 30 Sportler der zwei Sportgruppen feierten gemeinsam im Wiehler Freizeitpark dieses denkwürdige Ereignis bei schönen, warmen Wetter mit Grillfleisch (Würstchen) und kalten Getränken und besonders guter Stimmung. WLC Vorsitzender Klaus Heinen ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Geschäftsführer Rita Heinen und Sportwart Axel Scharfschwert die anwesenden 6 der 10 Jubilare der ersten Stunde zu beglückwünschen.

Elsbeth Reinhold, Gunda Graf, Ulrike Faulenbach, Marliese und Reinhold Heske, Alfons Altwicker, Jürgen Munstermann, Artur Schinkowski, Karl Heinz Schmidt und Roman Theis

erhielten bzw. erhalten u.a. eine Urkunde mit Ehrennadel vom behinderten Sportverband NRW.

Mit 50 Mitgliedern ist die Lungensportabteilung seit 2004 fast um das vierfache gewachsen, was Klaus Heinen in seiner Begrüßungsrede besonders hervorhob.

Kerstin Bastian erhielt vom Sprecher der Gruppe Karl Heinz Schmidt für ihr Engagement besondere lobende Worte und natürlich ein Geschenk.